energieausweis

Energieausweis

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) sieht vor, dass seit Januar 2008 jedem Miet- und Kaufinteressenten einer Immobilie der Energieausweis unaufgefordert vorzulegen ist.

Der detaillierte Ausweis gibt seriös und neutral Auskunft über den theoretischen Energiebedarf unabhängig vom Verbraucherverhalten, da diese oft sehr unterschiedlich sein können. So verbraucht eine 3-köpfige Familie mit Kleinkind mehr Heizenergie, als ein vollzeitbeschäftigter Single.
Der Energieausweis zeigt auch Einsparmöglichkeiten auf und ist Grundlage für staatlich attraktive Förderprogramme.

Als Architekten, die wir auch bereits schon seit Jahren Bedarfsausweise ausstellen, sind wir mit unserem umfassenden Wissen rund um das Bauen, Umbauen, Sanieren, der optimale Partner und Ausstellungsberechtigte für den Energieausweis.

In der ordentlichen Sitzung des Bundeskabinetts am 16. Oktober 2013 wurde nun die EnEV-Novelle verabschiedet.

Ab 01.05.2014 gilt die neue EnEV 2014!

Wichtige Neuerungen der EnEV 2014 sind z.B.:

Vorgaben für das Bauen

- Anhebung der energetischen Anforderung an Neubauten ab 01. Januar 2016 um durchschnittlich 25 Prozent des zulässigen Jahresprimärenergiebedarfs.

- 20 Prozent Verbesserung der Wärmedämmung der Gebäudehülle (zulässiger Wärmedurchgangskoeffizient) im Mittel.

- Austausch alter Heizkessel Jahrgänge älter als 1985 bzw. älter als 30 Jahre (bisher Kessel vor 1978). Nicht betroffen sind Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel, die einen besonders hohen Wirkungsgrad haben. Außerdem sind viele selbstgenutzte Ein- und Zweifamilienhäuser von der Pflicht ausgenommen. Hier gilt die bereits seit der EnEV 2002 bestehende Regelung fort, nach der Eigentümer von Einund Zweifamilienhäusern, die am 1. Februar 2002 in diesen Häusern mindestens eine Wohnung selbst genutzt haben, von der Austauschpflicht ausgenommen sind. Im  Falle eines Eigentümerwechsels ist die Pflicht vom neuen Eigentümer innerhalb von zwei Jahren zu erfüllen.

Eine Verschärfung bei der Sanierung bestehender Gebäude ist nicht vorgesehen!

Ziel soll es sein, die Anhebung der Neubauanforderung auf einen EU-Niedrigenergiegebäudestandard bis 2021 zu erreichen. Für den Neubau von Behördengebäudes soll dies bereits schon ab 2019 gelten.

Dies bedeutet aber auch eine Kostensteigerung von voraussichtlich  ca. 3-4 % beim Bau eines Einfamilienhauses, ca. 4 % bei einem Geschosswohnungsbau und ca. 2-3 % bei Industrie und Gewerbe.

Vorgaben für Energieausweise

- Einführung der Pflicht zu Angabe energetischer Kennwerte in Immobilienanzeigen bei Verkauf und Vermietung unter Angabe der Energieeffizienzklasse A+ bis H.

- Pflicht zur Vorlage des Energieausweises bereits zum Zeitpunkt der Hausbesichtigung.

- Aushändigung des Energieausweises (Original oder Kopie) an den Käufer oder Mieter.

- Pflicht zum Aushang von Energieausweisen in bestimmten Gebäuden mit starkenm Publikumsverkehr (z.B. größere Läden, Hotels, Kaufhäuser, Restaurants oder Banken.

- Erweiterung der bestehenden Pflicht der öffentlichen Hand zum Aushang von Energieausweisen in behördlich genutzten Gebäuden mit starken Publikumsverkehr auf kleinere Gebäude (mehr als 500 m² bzw. ab Juli 2015 mehr als 250 m² Nutzfläche)

- Gebäudebestand: Keine Verschärfung der Anforderungen bei Sanierung/Modernisierung von Außenbauteilen, keine Erweiterung der Nachrüstpfichten (Ausnahme: Austausch von Schaufenstern und Außentüren)

Stärkung des Vollzugs der EnEV

- Einführung unabhängiger Stichprobenkontrollen durch die Länder für Energieausweise und Berichte über die Inspektion von Klimaanlagen (gem. EU-Vorgaben.

Ordnungswidrigkeiten

- bei unterbliebener Vorlage des Energieausweises bereits bei Besichtigung

- bei unterbliebener Sicherstellung der Übergabe des Energieausweises an den Eigentümer bei Neubaufällen

- bei unterbliebener Übergabe des Energieausweises nach Abschluss eines Kauf- oder Mietvertrages, sowie ab 2015 bei Verstoß gegen Pflichtangaben in Immobilienanzeigen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok